Transgener Lachs bereits zu kaufen!

In Kanada ist seit 2016 die gentechnisch veränderte Lachssorte „AquAdvantage Salmon“ der Firma Aqua Bounty Technologies in Lebensmittelgeschäften erhältlich. Seither wurden 5 Tonnen Lachs verkauft. Und zwar ohne Kennzeichnung und ohne entsprechende Langzeitstudien (4 (!) Jahre wurde der Lachs getestet)!! Kanadische KonsumentInnen wissen auch nicht, welche Händler diese Laches verkaufen. …

Wissenschaftsorganisationen warnen vor der Keimbahntherapie

Technisch machbar ist die Keimbahntherapie (Austausch defekter Gene der Keimzellen und somit Weitervererbung an die nächsten Generationen) bereits. Ethisch wird diese aber weitgehend noch abgelehnt! Die Frage ist nur, wie lange noch!!   Quelle und weitere Infos: http://science.orf.at/stories/2858597/ ORF, 03.08.2017

CRISPS/Cas an menschlichen Embryonen getestet

Nach China wurde jetzt auch in den USA die CRISPS/Cas Technik bei menschlichen Embryonen angewandt. Die verwendeten Embryonen entwickelten sich nur ein paar Tage lang und wurden nicht in eine Gebärmutter eingesetzt. Die Universität von Portland gab an, dass es sich dabei um eine Studie handelte – nähere Angaben wurden …

11.5. Kolloqium Raum und Wirtschaft an der WU-Wien

Am Do, 11.5. dürfen wir im Rahmen des Kolloqiums Raum und Wirtschaft des Instituts für Wirtschaftsgeographie und Geoinformatik an der WU-Wien sowohl den StudentInnen als auch weiteren interessierten ZuhörerInnen wichtige Aspekte bzgl. Gentechnik, auch aus wirtschaftlicher Sicht, vorstellen. Interessierte ZuhörerInnen sind gerne willkommen! Infos: Do, 11. Mai, 17:30 – 20:00 Uhr, …

Gentechnikfreie Nahrungsmittel sind in den USA im Kommen

Der weltgrößte Agrarhändler Cargill wird in den USA vermehrt gentechnikfreie Produkte anbieten. Bereits 2016 hat Cargill mehrere Produkte von der angesehenen Organisation „Non-GMO-Project“ zertifizieren lassen und will nun das Angebot ausweiten um der steigenden Nachfrage nach gentechnikfeien Lebensmitteln nachzukommen.   Quelle:http://www.ohnegentechnik.org/aktuelles/nachrichten/2017/april/agrarhaendler-cargill-setzt-auf-gentechnikfrei-in-den-usa/  

Bald Keimbahntherapie?

Die bislang verpönte Keimbahntherapie wird in den USA wahrscheinlich bald zugelassen sein. Bei der Keimbahntherapie werden die Keimzellen oder sehr frühe Embryonen gentechnisch verändert. Da dadurch der ganze Mensch gentechnisch verändert ist, gibt dieser dann diese Veränderung an all ihre Nachkommen und diese wieder an ihre Nachkommen weiter. Auch wenn …

Wachsende Nachfrage nach nicht-gv und biologischen Lebensmitteln in den USA

Steigende Nachfrage nach nicht gentechnisch veränderten Lebensmitteln hat zur Ausweitung des Anbaus von nicht-gv Nahrungspflanzen geführt. Die Produktion von biologischen Produkten kann den wachsenden Bedarf aber nicht decken, weshalb es zu vermehrtem Import von biologischen Nahrungs- und Futtermitteln kommt.   Quelle: http://sustainablepulse.com/2017/02/14/rising-demand-for-organic-and-non-gmo-grains-outpaces-us-production/#.WMRBCRiX8ht